Landespokalsieger 2004 

Völpke gewinnt 2004 den Landespokal von Sachsen-Anhalt

Von Reinhard Klar

 

Pokalhelden

Dessau, 18.Mai 2004. Im „Paul-Greifzu-Stadion“ ist um 20.46 Uhr die letzte Spielminute im Finale um den Landespokal von Sachsen-Anhalt zwischen dem SV Dessau 05 und dem TSV Völpke angebrochen. Es steht 2:2, eine Verlängerung steht unmittelbar bevor. Plötzlich Jubel im weiten Rund der Anlage. Was ist geschehen? Dennis Fuchs, in der 79. Minute eingewechselt, hatte abgezogen und sein sagenhafter Schuss schlug unhaltbar für Wiesegart im Dessauer Gehäuse ein. „Ein Sonntagsschuss am Dienstagabend“, so Martin, Sportreportervom MDR 1, Radio Sachsen-Anhalt, brachte Völpke den Sieg über den favorisierten Gastgeber. Die stillen Träume der Spieler und der zahlreichen mitgereisten Fanswaren wahr geworden und erzeugten eine unglaubliche Jubelstimmung. 2300 Zuschauer, darunter viele aus Völpke und Umgebung hatten bis dahin ein spannendes Pokalspiel erlebt, dessen Ausgang bis zum Schluss offen war. Nico Bremse hatte den TSV in der 27. Minute 1:0 in Front gebracht, als er einen weiten Einwurf von Matthias Zahn verwandelte. In der 35. Minute nutzte  der Dessauer Torjäger Sven Dreyer einen Foulelfmeter zum Ausgleich. Vier Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit brachte Zahn Völpke mit 2:1 in Führung, als er einen Foulstrafstoß im Nachschuss verwandelte. Die Führung hielt bis zur 75 Minute, ehe Stutz das 2:2 gelang. Bei diesem Stand blieb es bis zur 89. Minute, als Dennis Fuchs „seinen Hammer“ auspackte! Der Landespokal-Gewinn 2004 war der bis dahin größte Erfolg in der damals 78-jährigen Völpke Fußballgeschichte.

 

Bildtext:

DieVölpker Spieler, Trainer und Betreuer bejubeln am 18. Mai 2004 in Dessau den Gewinn des Landespokals von Sachsen-Anhalt.

 

Foto: Verein

 

 

 

 

 

© TSV Völpke