Ausblick - Rückblick

Völpke zwischen Hoffen und Bangen
Christian Meyer Volksstimme 

Der TSV Völpke hat den Klassenerhalt in der Fußball-Verbandsliga nicht mehr in der eigenen Hand. Am Sonnabend trennte sich die Mannschaft von Thoralf Bennert 0:0 vom direkten Konkurrenten Fortuna Magdeburg. 

Das Remis ist zu wenig für die Völpker, die nun hoffen müssen, am letzten Spieltag in Merseburg mehr Punkte zu holen als die Fortuna bei Halle-Ammendorf.

Beide Mannschaften gingen nervös in dieses Endspiel. Die 192 Zuschauer merkten den Gastgebern an, dass eine Niederlage der sichere Abstieg in die Landesliga gewesen wäre. Die Magdeburger waren über weite Strecken der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und hätten nach 17 Minuten in Führung gehen müssen. Nach einem langen Pass kam Dennis Baptist frei per Kopf zum Abschluss, der Ball ging knapp am Kasten von Daniel Schubert vorbei. Aus dem Spiel heraus gelang dem TSV nicht viel, folgerichtig resultierte die beste Chance vor der Pause aus einem Eckball. Nach Leonardis verünglücktem Kopfball verpasste Heimrath am langen Pfosten nur um Zentimeter (23.). So ging es torlos in die Pause.

 

Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischten die Völpker, die es jedoch verpassten, aus ihrer Überlegenheit Kapital zu schlagen. Thomas Leonardi konnte in aussichtsreicher Position den Ball nicht kontrollieren (50.), vier Minuten später landete eine Flanke von Ronny Bree mit Windunterstützung nur am Pfosten. Nach 65 Minuten hatten die Völpker erneut den Torschrei auf den Lippen. Denny Herzberg brachte den Ball am Torhüter vorbei, doch ein Verteidiger klärte auf der Linie. Mitten in die Druckphase hinein erwachte Fortuna zehn Minuten vor dem Ende aus der Lethargie. Der eingewechselte Windelband traf mit einem satten Schuss aus 20 Metern den Pfosten. Drei Minuten vor dem Ende bewahrte Schubert sein Team mit einer guten Reaktion vor der Niederlage und dem Abstieg.

 

Völpke:  

Schubert - Herrmanns, Ilsmann, Heimrath, Becker (75. Hoffmann), Rzehaczek, Leonardi, Herzberg (88. Borgsdorf), Bree, Noeske, Heitmann (88. Ene).

 

Fortuna:  

Stauch - Kolodziej, Kreibe, Wöge, Schönijahn, Baptist, Wichmann, Spahija (88. Spieler), Zoll (74. Windelband), Helmecke, Müller (70. Lohse).

 

 

 

 

 

© TSV Völpke